AktuellDie Bewerbungsfrist zur Teilnahme am Verfahren endete am 12. April 2024, 16.00 Uhr (MESZ). Es können leider nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die bis zu diesem Zeitpunkt über das Online-Bewerbungstool eingegangen sind.

Wir möchten allen Interessierten für ihre Bewerbung danken. Als nächstes erfolgt die formale Prüfung der Unterlagen. Dann werden wir uns ggf. wegen nachzureichender Unterlagen an Sie wenden.

Die Teilnehmendenauswahl durch die Findungskommission erfolgte am 29. April 2024.

Weitere Informationen folgen in Kürze.


AusloberinStiftung Friedliche Revolution
Nikolaikirchhof 3
04109 Leipzig

www.stiftung-fr.de


vertreten durch

Prof. Dr. Rainer Vor
Vorstandsvorsitzender der Stiftung

für die

Stadt Leipzig

vertreten durch

Burkhard Jung
Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

in Abstimmung mit
dem Freistaat Sachsen
und
der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Art des WettbewerbesDer Wettbewerb wird als Planungswettbewerb gemäß Vergabeverordnung (VgV) § 69 ff bzw. als nicht-offener, internationaler, künstlerischer Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Teilnahmewettbewerb nach der „Richtlinie für Planungswettbewerbe 2013“ (RPW 2013) § 3 Abs. 3 - sofern anwendbar - ausgelobt. Das Verfahren ist anonym.

Die Wettbewerbssprache ist deutsch, wenngleich die Auslobungsbroschüre auch in einer englischen Version zur Verfügung gestellt wird. Im Zweifelsfall ist die deutsche Formulierung geltend.
Aufwandsentschädigung und Preise Die Ausloberin stellt für Aufwandsentschädigungen und Preise insgesamt 242.000 Euro (netto) zur Verfügung. Diese Wettbewerbssumme ist anhand internationaler Standards, vor dem Hintergrund der Größe und Komplexität des Projekts sowie der Anforderungen des Wettbewerbs ermittelt worden.

Unter allen Teilnehmenden, die eine prüffähige Arbeit entsprechend der geforderten Wettbewerbsleistungen abgeben, wird eine Gesamtsumme von 162.000 Euro (netto) in gleichen Anteilen als eine pauschale Aufwandsentschädigung ausgezahlt.

Für Preise wird zusätzlich eine Preissumme von 80.000 Euro (netto) ausgeschüttet; vorgesehen ist folgende Verteilung der Preise

1. Preis: 35.000 Euro (netto)
2. Preis: 25.000 Euro (netto)
3. Preis: 25.000 Euro (netto)

Das Preisgericht kann einstimmig gem. § 7 RPW 2013 die Preissumme anders aufteilen.
Teilnahme und Teilnahme-
berechtigung
In einem ersten Schritt wählt die Ausloberin über ein offenes Verfahren nach § 71 Abs. 3 VgV i. V. m. § 3 Abs. 3 RPW 2013 (Teilnahmewettbewerb) bis zu 36 Teilnehmende für den Realisierungswettbewerb aus, darunter die unten genannten gesetzten Teilnehmenden. Bis zu 24 weitere Teilnehmende werden über den offenen Teilnahmewettbewerb ausgewählt.

Teilnahmeberechtigt gem. § 4 Abs.1 RPW 2013 sind in den EWR sowie den Staaten der Vertragsparteien des WTO-Abkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) ansässige natürliche Personen, die als professionelle Bildende Künstlerinnen, Künstler sowie Künstlergruppen tätig sind oder die am Tag der Bekanntmachung nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung „Architektin“ bzw. „Architekt“ oder „Landschaftsarchitektin“ bzw. „Landschaftsarchitekt“ berechtigt und selbständig, freiberuflich tätig sind. Sofern in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt ist, so erfüllt die Anforderungen, wer über ein Diplomprüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung Richtlinie 2013/55/EU (EU-Berufsqualifikationsrichtlinie) gewährleistet ist.

Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen, die die genannten Anforderungen erfüllen sowie juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen. Juristische Personen haben eine bevollmächtigte Vertreterin bzw. einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, die bzw. der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Die zur Vertretung bevollmächtigte Person sowie der (die) verantwortliche(n) Urheberin/Urheber der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürlichen Personen als Teilnehmende gemäß voranstehendem Absatz gestellt werden.

Im Fall einer aus dem Wettbewerb resultierenden Beauftragung verpflichten sich die Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft zu deren Aufrechterhaltung bis zum Abschluss der Abwicklung des Auftrags.
Gesetzte TeilnehmendeFolgende 11 Teilnehmende wurden vorab durch die Findungskommission zur Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt und haben ihre Bereitschaft zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe verbindlich zugesagt:

AFF Architekten GmbH, Architekten, Berlin
Marta Dyachenko, Künstlerin, Berlin
Jeremy Deller, Künstler, London
Ivana Ivkovic, Künstlerin, Belgrad
Zhanna Kadyrova, Künstlerin, Kyjiw
Šejla Kamerić, Künstlerin, Sarajevo
Wilhelm Klotzek, Künstler, Berlin
Andrea Pichl, Künstlerin, Berlin
Situation Room, Sven Bergelt, Kai-Hendrik Windeler, Künstler, Leipzig
Gabriele Stötzer, Künstlerin, Erfurt
Suse Weber, Künstlerin, Leipzig
Termine
EU-Bekanntmachung/Beginn Teilnahmewettbewerb:13. März 2024
Online Forum Teilnahmewettbewerb:13. März bis 5. April 2024
Bewerbungsschluss:12. April 2024
Auswahl Teilnehmende:29. April 2024
Ausgabe der Unterlagen:10. Juni 2024
Online Forum Wettbewerb:10. Juni bis 21. Juli 2024
Teilnehmendenkolloquium:Juni 2024
Abgabe der Arbeiten:2. September 2024 (Poststempel)
Preisgerichtssitzung:30. September und 1. Oktober 2024
Pressekonferenz:Oktober 2024
Ausstellung (voraussichtlich):wird noch bekanntgegeben
Im Fall widersprüchlicher Informationen auf dieser Website und den Auslobungsunterlagen, sind die Informationen in den Auslobungsunterlagen bindend.